拜拜 Blog! 拜拜 上海! 拜拜 中国!

Das heißt es bald. Der erste Teil trifft heute schon zu. Die anderen folgen in nicht einmal mehr vier Wochen. Da ich in nächster Zeit nämlich noch so einiges vorzubereiten und zu erledigen habe, wird das nun mein letzter Eintrag hier sein. In eineinhalb Wochen kommt schon meine Familie, in drei Wochen werde ich zu meinen Kollegen und Shanghai 拜拜 (Baibai!) sagen müssen und in nicht einmal mehr vier Wochen (nach dem einwöchigen Familienaufenthalt in Beijing) heißt es dann auch 拜拜zu China. Jedoch bin ich mir jetzt schon relativ sicher, dass es zur passenden Zeit erneut zu einem fröhlichen 欢迎! (Huanjing!) kommen wird. Mich wird es definitiv wieder in den asiatischen Raum verschlagen, ob durch eine längere Reise oder erneut durch die Arbeit.

Ich muss zugestehen, anfangs war dieses Auslandspraktikum eher ein großes Abenteuer. Was wollte ich denn in China, in einer Kultur, die sich sehr stark von unserer unterscheidet? Die kleine Yvonne aus einer 4500 Seelengemeinde in der 20 Mio. Einwohnerstadt Shanghai? Wenn ich meine Zeit hier jedoch nach sechs Monaten so Revue passieren lassen, bereue ich keine Sekunde meiner Entscheidung und bin wirklich dankbar für die Möglichkeit, die ich hier erhalten habe. In den letzten sechs Monaten habe ich so einiges gesehen, mich an einiges gewöhnt bzw. auch gewöhnen müssen, mich hier aber dennoch, besonders durch die letzten Wochen, eingelebt, was mir den Abschied noch schwerer machen wird. Die Zeit hier hat mir einges gezeigt, die Chinesen haben mich auf für mich auf den ersten Blick unscheinbare Dinge aufmerksam gemacht und mir einiges aufgezeigt. Mir werden wirklich einige Dinge in Deutschland fehlen, schon alleine die Freundlichkeit und Gastfreundlichkeit, die mir von allen Seiten, besonders meiner Kollegen, entgegen gebracht wurde. Durch diese bleibt diese Zeit hier für mich wirklich unvergesslich.

Gleichzeitig habe ich aber auch gemerkt, dass in China bei weitem nicht alles gut läuft. In einer Riesenmetropole geht das zwar sehr stark unter, da Shanghai oft sehr stark anderen Großstädten wie NYC gleicht. Doch ich muss eigentlich nur meine Einkaufsstraße gegenüber meinem Apartment anschauen oder das Leben vieler Chinesen beobachten. Vieles ist nicht leicht hier. Allein in Shanghai werden, zum Beispiel, täglich Wohnsiedlungen plattgemacht, ohne den Bewohnern oft eine Entschädigung zu zahlen oder ihnen bei einer neuen Unterkunft zu helfen, und von den Shanghaier Mietpreisen schon ganz zu schweigen, die jeden Tag weiter in die Höhe schnellen. Ich bewundere wirklich, wie manche das alles so meistern und trotzdem einen so zufriedenen Eindruck machen, obwohl sie auch alle wissen, dass in ihrem Land noch so einiges getan werden muss, egal ob in politischer, wirtschaftlicher, kultureller oder erzieherischer Hinsicht.

Wenn man einmal eine längere Zeit hier lebt, versteht man einiges besser. Wieso sich, zum Beispiel, Chinesen in bestimmten Situation so oder so verhalten. Wieso sie sich oft nach deutschen Standards ganz ohne irgendwelche Manieren verhalten, was sich für sie als ganz normal darstellt. Aber um ganz hinter die Person eines Chinesen zu blicken, braucht man vermutlich Jahre und dann versteht man vielleicht erst rund die Hälfte der Kultur und das Verhalten der Chinesen wird einem in bestimmten Situationen immer noch „komisch“ erscheinen.

Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf nächste Woche, in der ich meine Familie endlich in Shanghai begrüßen darf. Ich hoffe, dass ihr in der kurzen Zeit, in der ihr hier sein werdet, so viele Erfahrungen wie möglich macht, offen für alles seid und euch bei einigen Sachen nicht streut sie auszuprobieren. Wenn es eine Sache ist, die ich hier gelernt habe, ist es so viel wie möglich auszuprobieren, wenn man die Chance dazu hat. Chancen fliegen einem nicht jeden Tag zu und wenn sie mal da sind, soll man sie ergreifen, so wie euch nun die Tür für einen kurzen Aufenthalt in China eröffnet wurde. Und ich muss sagen, ich bin immer noch erstaunt und sehr glücklich darüber, dass ihr, Mama und Papa, dieses kleines Abenteuer mitmacht!

Alle anderen Blogleser grüße ich hiermit natürlich ebenfalls. Einige von euch werde ich hoffentlich in den paar Tagen, in denen ich daheim bin, ja kurz wiedersehen. Den restlichen wünsche ich schon jetzt eine erfolgreiche und ebenso spannende Zeit im Ausland (egal ob Australien, Schottland, Kanada, oder ein anderes fremdes Land) und euren diversen Praktika. Genießt die Zeit! Sie geht letzten Endes schneller rum als ihr denkt. Auf mich wartet ab September erst einmal Frankreich auf mich, das sicherlich ein Kontrastprogramm zu China darstellen wird. Ob dieses Kontrastprogramm von euch nun in einem positiven oder eher negativen Sinne ausgelegt wird, bleibt euch überlassen. Ich habe mich in dieser Hinsicht schon längst entschieden.

  上海!

Zum letzten Mal nochmals herzallerliebste Grüße aus Shanghai!

Eure akklimatisierte chinesische Tochter, Schwester und Freundin,

Yvonne

2.8.10 15:51

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lieblingsschwester (3.8.10 00:28)
Neues ausprobieren?!? KEIN PROBLEM. Bei Raupen, Heuschrecken und Co. bin ich dabei.


Sabine (12.8.10 14:09)
Liebe Yvi,
alles hat seine Zeit....! Schön, dass Du mit positiven Gefühlen Dein Shanghai-Abenteuer abschließt.
Sind Deine Lieben gut gelandet????
Bis zum 28. regenreiche Grüße ins Land der Mitte und des Lächelns,
Sabine


Silvia (15.8.10 20:28)
Hi Yvi,
ich freue mich total für dich, dass du so eine wunderschöne Zeit in China hattest und noch hast.
Genieße auch deine Zeit in Frankreich..und ich wünsche dir dabei auch alles Gute! Leider sehen wir uns nicht mehr,wenn du wieder kurz hier im Lande bist... ich fliege ja nämlich schon nächsten Samstag.

Machs gut Yvilein!!!!

Ganz liebe Grüße

Silvi


Chinesin (17.8.10 01:14)
Hallo Ihr Lieben!
@Sabine: Ja, alle sind gut gelandet und haben sich in kurzer Zeit schon vollkommen akklimatisiert. Hatten schon ein paar schöne Tage zusammen. Gestern den Bund bei Nacht nochmals angeschaut. Soo schön! Danke dir übrigens schon einmal fürs Abholen am 28.! =)
@Silvi: Wünsch dir ebenfalls eine superschöne Zeit in Kanada! Genieße sie! Die Zeit geht immer viel zu schnell rum. =( Drück dich! =)